Blitz The Ambassador: Diasporadical Trilogia als Kurzfilm und Album

Die hier vor knapp einem Jahr als Einzelvideos vorgestellten drei Teile hat Samuel Bazawule alias Blitz the Ambassador nun zu einem Kurzfilm geremixt und auf seinem Youtube-Kanal publiziert. Das gleichnamige Album wurde am 16. Dezember beim Berliner/Kölner Label Jakarta Records veröffentlicht. Der Remix verschiebt etwas die durch Untertitel unterstrichene Bedeutung der nun ausdrücklich Yemaya, den Egun und Ibeji gewidmeten Teile, welche zirkumatlantisch in Accra/Ghana, Brooklyn/USA und Salvador/Brasilien spielen:
„I know the story I am about to tell you is hard to believe. Even me, sometimes, I‘m not sure if it was a dream, or it happened just like I am telling it. See, I met a woman who said, she had lived three different lives on three different continents. All at the same time. So I asked her, how can someone do that? This is the story she told me.“


0 Antworten auf „Blitz The Ambassador: Diasporadical Trilogia als Kurzfilm und Album“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs − zwei =